So aktualisieren Sie den Reparaturordner in Windows XP mithilfe von NTBackup

Bei der Installation von Windows 2000 oder Windows XP wird eine Sicherungskopie der Registrierungsstrukturen im Verzeichnis C: \ Windows \ Repair gespeichert, die verwendet werden kann, wenn die Registrierung zu einem bestimmten Zeitpunkt beschädigt wird. Das Problem ist, dass Registrierungsstrukturen im Ordner "Reparieren" nicht automatisch aktualisiert werden, wenn Sie Software installieren oder deinstallieren, Ihr Profil anpassen oder Konfigurationsänderungen in Ihrem System vornehmen. Wenn Sie im Falle einer Katastrophe die Registrierungsstrukturen aus dem Reparaturverzeichnis wiederherstellen, gehen daher alle Ihre Einstellungen verloren.

Abb. 1: Reparaturverzeichnis mit den Standardregistrierungsstrukturen

Es ist wichtig, den Reparaturordner auf dem neuesten Stand zu halten, insbesondere wenn auf Ihrem System kein Registrierungssicherungstool (z. B. ERUNT) installiert ist.

Aktualisieren von Registrierungsstrukturen im Ordner "Reparieren"

Stellen Sie vor dem Fortfahren sicher, dass das System stabil läuft. Erstellen Sie außerdem eine Sicherungskopie der Dateien in C: \ Windows \ Repair in einem separaten Ordner.

Das Windows \ Repair-Verzeichnis kann aktualisiert werden, indem eine Systemstatus-Sicherung mit dem nativen NTBackup-Tool in Windows XP ausgeführt wird. Wenn Sie einen Sicherungsvorgang mit aktivierter Option "Systemstatus" ausführen, aktualisiert NTBackup den Ordner "Reparieren". Wenn Sie Windows XP Home Edition verwenden, beachten Sie, dass das NTBackup-Tool von der Windows XP-CD-ROM installiert werden muss. Weitere Informationen finden Sie im Artikel Installieren des Sicherungsdienstprogramms von der CD-ROM in Windows XP Home Edition.

1. Klicken Sie auf Start, Ausführen und geben Sie NTBackup.exe ein

2. Klicken Sie auf Erweiterter Modus

3. Wählen Sie die Option Sicherungsassistent (Erweitert)

4. Wählen Sie Nur Systemstatusdaten sichern und klicken Sie auf Weiter.

5. Geben Sie einen Namen für die Sicherung ein, wählen Sie den Zielpfad aus und klicken Sie auf Weiter.

6. Um die Sicherung zu starten, klicken Sie auf Fertig stellen .

7. Wenn sich der Sicherungsstatus in Sichern von Dateien von Ihrem Computer ändert, klicken Sie auf die Schaltfläche Abbrechen, um den Systemstatus-Sicherungsvorgang zu beenden. Zu diesem Zeitpunkt wäre der Reparaturordner aktualisiert worden.

Wenn Sie zusätzlich zum Aktualisieren des Reparaturordners eine Systemstatussicherung durchführen möchten, klicken Sie nicht auf die Schaltfläche Abbrechen.

In der folgenden Abbildung sehen Sie, dass der Reparaturordner aktualisiert wurde. Vergleichen Sie das Feld Änderungsdatum in Abb. 1 mit Abb. 8.

Abb. 8: Reparaturverzeichnis mit den aktualisierten Registrierungsstrukturen.

Sie können die Registrierungsstrukturen jede Woche aktualisieren. Die aktualisierten Registrierungsstrukturen im Ordner "Reparieren" können nützlich sein, wenn beim Starten von Windows XP ein Registrierungsfehler auftritt. Darüber hinaus wird empfohlen, die Registrierung regelmäßig mit ERUNT zu sichern.

Ähnlicher Artikel